EUR / USD, GBP / USD, BRN / USD et BTC / USD 1 juillet Points d’entrée en direct

Nos signaux de libre échange au 1er juillet pour EUR / USD, GBP / USD, BRN / USD et BTC / USD incluent les perspectives techniques suivantes.

L’EUR / USD reste dans la fourchette de 180 pips (1.1170-1.1350) au cours des 20 derniers jours de bourse. Il n’y a pas de tendance pour le moment

Je recherche des ordres de vente inférieurs à 1.1170. Faites défiler vers le bas pour voir les détails du signal avec mes Bitcoin Profit, TP et niveaux d’entrée pour EUR / USD.

Mardi, le GBP / USD a franchi la limite supérieure du canal baissier, qui détenait la paire à l’intérieur au cours des 5 derniers jours de bourse. Du point de vue technique, le GBP / USD reste supérieur à 50 Moyenne mobile (ligne rouge), mais inférieur à 200 Moyenne mobile (ligne bleu foncé), ce qui est un signe d’incertitude. Je recherche des ordres d’achat supérieurs à 200 Moyenne mobile. Faites défiler vers le bas pour voir les détails du signal avec mes SL, TP et niveaux d’entrée pour GBP / USD.

Lundi, le BRN / USD a tenté de franchir le niveau 40 par le haut, mais a échoué et est revenu au niveau 42 à la fin de la journée. Du point de vue technique, le BRN / USD reste au-dessus à la fois de la moyenne mobile 50 (ligne rouge) et de la moyenne mobile 200 (ligne bleu foncé), ce qui est un signe de la tendance haussière. Je recherche en ce moment des ordres d’achat supérieurs au niveau 42. Faites défiler vers le bas pour voir les détails du signal avec mes SL, TP et niveaux d’entrée pour BRN / USD.

Samedi, le BTC / USD est tombé sous le niveau de 9000. mais revint rapidement

Mardi, le niveau 9000 n’était pas cassé d’en haut. Du point de vue technique, la paire reste supérieure à 50 Moyenne mobile (ligne rouge), mais inférieure à 200 Moyenne mobile (ligne bleu foncé), ce qui est un signe d’incertitude. Je recherche des ordres de vente en ce moment. Faites défiler vers le bas pour voir les détails du signal avec mes SL, TP et niveaux d’entrée pour BTC / USD.

Nous publions des signaux de trading gratuits tous les jours depuis 2015. Abonnez-vous à notre flux RSS et à nos newsletters pour rester en tête du marché. Veuillez noter que ces signaux sont mes entrées. Vous devriez également toujours envisager de faire vos recherches. Le trading sur le Forex, les matières premières et les crypto-monnaies comporte un niveau de risque élevé. Vous ne devriez jamais investir plus que vous ne seriez prêt à risquer.

Vous devez vous assurer de vérifier comment utiliser le guide des signaux Forex AtoZ Markets . Si vous avez encore d’autres questions, je suis activement sur Twitter AtoZMarkets. Je suis toujours là pour répondre aux questions liées à nos signaux Forex et Crypto. Veuillez me poser vos questions sur @AtoZ_Markets sur Twitter.

Bitcoin befindet sich jetzt im Besitz von mehr als einem Viertel der wichtigsten institutionellen Investoren: Umfrage von Fidelity

Laut dem Investmentfonds-Riesen Fidelity Investments, der sich rühmt, ein Vermögen im Wert von $ 2,64 Billionen zu verwalten, besitzen mehr als 25 Prozent der großen institutionellen Investoren, die an der Umfrage teilnahmen, einen eigenen Bitcoin Trader, Bloomberg-Bericht.

Das ist ein Anstieg um 36 Prozent im Vergleich zu Anfang 2020, was zeigt, dass stetig viel Geld in die erstgeborene Krypto fließt.

Europa ist einladender

Das in Boston ansässige Unternehmen stellte außerdem fest, dass 11 Prozent aller befragten institutionellen Investoren bereits in Ethereum, der zweitgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, investiert haben.

Insgesamt besitzt jeder dritte Befragte mindestens eine Krypto-Währung oder deren Derivat.

An der Umfrage von Fidelity nahmen fast 800 Institutionen wie Pensionsfonds, Hedge-Fonds und Familienhäuser teil.

Europäische institutionelle Investoren unterstützen Krypto im Vergleich zu ihren US-amerikanischen Kollegen (45 Prozent bzw. 27 Prozent) stärker.

Der Vorstoß von Fidelity in die Krypto

Abigale Johnson, CEO von Fidelity Investments, ist eine lautstarke Befürworterin von Bitcoin, die bereits 2014 begann, am Krypto-Mining zu basteln.

Im Oktober 2018 startete der Investitionsgigant dann Fidelity Digital Asset Services, eine separate Krypto-Währungseinheit, um den wachsenden Appetit der Institutionen zu nutzen.

Ein Jahr später erklärte Johnson mit Nachdruck, dass die Kryptowährung nicht verschwinden werde, und wagte sich in das relativ neu entstehende Krypto-Verwahrungsgeschäft, um mit Firmen wie Coinbase zu konkurrieren.

Wie U.Today berichtete, schlug Mike Novogratz, CEO von Galaxy Digital, vor, dass das Unternehmen für den Preis von Bitcoin Wunder vollbringen könnte, indem es seinen 26 Millionen Kunden erlaubt, Krypto direkt von seinen Konten zu kaufen:

Am optimistischsten wäre es, wenn Abby Johnson sagen würde: „Alle meine 26 Millionen Benutzer können Bitcoin jetzt auf meiner Plattform kaufen“. Das ist bisher noch nicht geschehen.

Bitcoin wird halbiert

George McDonaugh ist der CEO und Mitbegründer von KR1 plc, der in London börsennotierten Kryptowährungs- und Blockchain-Investmentgesellschaft.
___

Könnte es jemals eine gute Sache sein, wenn Ihr Gehalt um die Hälfte gekürzt wird? Fragen Sie einen Bergarbeiter von Bitcoin (BTC), und Ihre Antwort könnte durchaus ein durchschlagendes „Ja“ sein.

Bullenlauf in Sicht

Bitcoin steht wieder einmal im Rampenlicht, wenn Menschen, Händler und Investoren darauf schauen, wie der Vermögenswert in den kommenden Monaten während dieser globalen Gesundheitskrise wahrgenommen wird und sich bewegt.

Alle vier Jahre wird die Menge an BTC, die den Bergarbeitern vergütet wird, automatisch halbiert. Satoshi Nakamoto hat dies ins Herz des Protokolls gebacken, beginnend mit fünfzig Bitcoins pro Block für die ersten 210.000 Blöcke. Nachdem er jedoch zwei Halbierungsvorgänge durchlaufen hat, sinkt die Belohnung auf 12,5 BTC pro Block, und am 12. Mai halbiert sich die Bitcoin-Belohnung wieder auf 6,25 BTC pro Block.

Das bedeutet, dass die Bitcoin-Minenarbeiter buchstäblich kurz davor stehen, ihr Einkommen um 50 % zu kürzen.

Auf den ersten Blick sieht dies schlecht für Bitcoin aus. Weniger Geld, das durch das System fließt, bedeutet potenziell, dass sich weniger Bergleute über Wasser halten können, und das bedeutet weniger Rechenleistung, die das System sichert. Aber Satoshi war brillant, als er verstand, dass, während weniger Bitcoin in die Hände der Bergleute floss, auch die BTC knapper werden würde. Wenn es weniger Bitcoin als verfügbares Gut auf dem Markt gibt, um die Nachfrage zu befriedigen, wird der Preis von BTC steigen, was die Verringerung der Belohnungen potenziell ausgleicht.

Bis jetzt ist alles nach Plan verlaufen, da bei jedem der beiden vorherigen Halbierungsereignisse der Preis von Bitcoin deutlich gestiegen ist, nachdem der anfängliche Schock des Marktes abgeklungen ist.

Bei der ersten Halbierung stieg der Preis von 11 USD auf über 1.100 USD pro Münze ein Jahr später. Im Jahr 2016 stieg der BTC-Preis dann von 600 USD auf über 20.000 USD bis Ende 2017. Ist es der einzige Katalysator, der den Preis in diese Richtung treibt? Sicherlich nicht, aber ist sie ein wichtiger Faktor? Die Regeln von Angebot und Nachfrage legen dies nahe.

Es ist auch wichtig, die psychologischen Faktoren zu berücksichtigen, die hier eine Rolle spielen. Die Bergleute wissen, dass die Halbierung bevorsteht, so dass sie Gelder zum Überleben in kargen Zeiten veruntreuen können, um dann nur ein oder zwei Jahre später wieder in das gelobte Land des Preisniveaus von 100.000 USD pro Bitmünze aufzutauchen. Dann sind da noch die Erwartungen des breiteren Marktes selbst, könnte die Halbierung eine sich selbst erfüllende Prophezeiung sein, die jeden dazu veranlasst, die schwindelerregenden sechsstelligen Summen zu erwarten? Erzählungen in der Welt der Blockketten wirken wie die Macht in Star Wars, sie bewegen und formen auf mysteriöse Weise den Markt, und was die Halbierung betrifft, so ist die Macht bei dieser stark.

Ereignis „eingepreist“

Es gibt jedoch einige, die suggerieren, dass das Ereignis „eingepreist“ ist, da es so weit im Voraus bekannt ist und der Markt sich darauf vorbereiten kann, als ob der Markt einer Art gut organisierter Militärparade gleicht. Lassen Sie uns dem Markt nicht mehr Respekt zollen, als ihm gebührt, vor allem wenn man bedenkt, dass einige der Münzen, die die Top-Ten-Liste stützen, schon längst hätten verschwinden müssen.

Sie sollen hier namenlos bleiben, aber es gibt mindestens drei Münzen, von denen ich sagen würde, dass sie entweder einfach nur Klone der harten Arbeit anderer Leute sind, völlig zentralisiert oder aus so betrügerischen Anfängen stammen, dass sie auf der Indexleiter auf eine viel niedrigere Stufe gestellt werden sollten. Und selbst wenn der Markt mit zukünftigen Ereignissen vollkommen synchron wäre, sagt er nichts über die Fähigkeit von Bitcoin aus, noch an Wert zu gewinnen, damit wir nicht vergessen, wie früh wir in Bezug auf die Annahme noch stehen.

Was jedoch diesmal am Markt anders ist, ist die Fähigkeit, Leerverkäufe an neuen Börsen mit institutioneller Bonität zu tätigen, die weitaus mehr Liquidität als je zuvor zur Verfügung haben. Dies könnte ein Gegengewicht zu den schaumigen Höhen eines Bullenlaufs bilden, der sich mit sich selbst mitreißt, und möglicherweise die möglichen Spitzenwerte reduzieren, bei denen die Minenarbeiter versuchen würden, ihre Reserven abzuladen, um die Lichter brennen zu lassen. Im Hinblick auf das tatsächliche Angebot und die tatsächliche Nachfrage hat ein robuster Derivatemarkt jedoch keinen Einfluss darauf, denn wenn mehr Menschen auf den Markt kommen, wird der Preis trotzdem steigen.

Kurzfristig kann man es Ihnen also nicht verübeln, wenn Sie sich ein wenig über das, was kommen wird, aufregen. Viele werden ihre Augen fest auf die Charts gerichtet halten, während wir uns drei bis sechs Monate nach der Halbierung nähern. Werden wir einen dritten parabolischen Preisanstieg erleben?

Es ist fast so, als wüsste das Bitcoin-Protokoll, dass es eine höhere Preisuntergrenze finden muss, um seine Bergarbeiter weiterhin mit Bitcoin zu versorgen, die teuer genug ist, um die Lichter brennen zu lassen und das Bitcoin-Netzwerk weiterhin sicher zu halten.

Aber das wirft die Frage auf, was wäre, wenn es das nicht tut? Könnte der Halbierungsmechanismus die Achillesferse des Protokolls sein?

Sicherlich gibt es viele im Lager des „inflationären Protokolls“, die glauben, dass das Protokoll, um eine blühende Bergbaugemeinde zu haben, die Bergleute auf unbestimmte Zeit belohnen sollte, ohne das Angebot alle 4 Jahre zu halbieren. Leider wird es Jahrzehnte dauern, bis man weiß, welches Lager richtig liegt, so dass es vorerst unter den Teppich gekehrt wird und stattdessen einfach jeder anfängt, seine Wetten auf den nächsten Schritt von Bitcoin zu setzen.

Haben Sie Ihre Wette platziert?